Kontakt
Anfahrt
Termine
Impressum
Sitemap
Home

Großbritannien/Irland
Deutschland
Frankreich
Spanien
Österreich

Cider wird als Alternative zu Bier getrunken

In Großbritannien und Irland wird ein Intensiv-Obstbau betrieben. Spezielle Cider-Äpfel werden meist in großen Kulturen (Orchards) angebaut. Dabei werden bis zu 17 Sorten für einen Cider verwendet. Vermehrt wird in letzter Zeit auch Cider aus Konzentrat erzeugt. Beherrscht wird der Markt auf der Insel durch starke Markenproduzenten wie Woodpecker, Bulmer's, Strongbow, Westons, Summers und Sheppy's. Es gibt aber auch viele Familienbetriebe mit Tradition, die Streuobst verarbeiten.
In vielen britischen Gaststätten gehört der Zapfhahn für Cider vom Fass neben dem für Bier zur selbstverständlichen Einrichtung. Er ist auch bei jugendlichen Publikum sehr beliebt. „Snake Bite“ ist die Bezeichnung für ein Mischgetränk aus Cider, hellem Bier und manchmal auch einem Schuss Black Currant (der dem Getränk seine typische rote Farbe verleiht), dessen Wirkung der Bezeichnung „Schlangenbiss“ durchaus gerecht wird. In irischen Gaststätten gibt es auch das „Black Velvet“ („Schwarzer Samt“) genannte Mischgetränk aus Cider und Guinness, wobei ein „Cider Black“ in Großbritannien eher ein Cider mit Johannisbeersaft (black currant) ist.
Die englischen Ciders sind mit einem Alkoholgehalt von bis zu 12% deutlich stärker als heimische Produkte. Die Bezeichnungen lauten dry, fruity, sweet, sparkling, können kombiniert werden und lassen sich mit lightly und medium weiter abstufen.

Most in Großbritannien/Irland

Hofladen

Hofschänke

Hochzeiten und Events
Äpfel vom Bauern
Obstsäfte
sortenreiner Most
– alles über Most
– unsere Mostsorten
– Mostverkostung
– Mostproduktion
– Most und Ernährung
– Most und Gesundheit
– Most in Europa
– Obstsekt

CIDI – Apfelsaft + Most
Schaubrennerei
Exkursionen
Betrieb OBERGUT